Faszination Unterwasser-Rugby



Foto: Markus Bigge

 

Die TSG Porz hat eine lange Tradition in der einzigen dreidimensionalen Ballsportart. Die besondere Eigenart dieser reizvollen Sportart bringt es mit
sich, dass sich der/die Spieler nicht nur vor, zurück und zur Seite bewegen, sondern auch nach oben und unten. Somit wird das Spielfeld zu einem
Spielraum und die Spieler brauchen ein hohes Maß an räumlicher Übersicht und Kondition. Denn das Spiel findet überwiegend unter der
Wasseroberfläche statt. Gespielt wird im tiefen Becken des Schwimmbad und der Ball darf nur unter der Oberfläche geführt werden.

Der Ball verfügt ebenfalls über eine entscheidende Eigenart, er ist ungefähr so groß wie ein Handball und salzwassergefüllt. Damit ist er schwerer
als das Süßwasser im Becken und sinkt mit einer Geschwindigkeit von ca. 1-1,25m/sec.

Die Mannschaften unterscheiden sich durch ihre farblichen Badekappen und Badebekleidung und bestehen aus jeweils 12 Spielern, von denen
aber nur 6 sich im Becken befinden. Die anderen 6 Spieler werden, ähnlich dem Eishockey, „fliegend“ eingewechselt. 2 x 15 Min. dauert ein Spiel.
Diese Spielzeit versteht sich als reine Spielzeit, d.h. bei jeder Unterbrechung stoppt die Uhr.

Punkte erzielt man durch Korbwürfe. Diese Körbe stehen auf dem Grund des Beckens und werden von einem Torverteidiger gedeckt.
Die Körbe bestehen aus Edelstahl und besitzen eine 39-40cm große, kreisrunde Öffnung. Ein Angreifer versucht nun entweder den Torverteidiger
vom Korb zu ziehen, oder einen günstigen Moment beim Wechseln zu nutzen um den Ball in den Korb zu drücken.

Es darf immer nur der ballführende Spieler angegriffen werden, oder angreifen. Hierbei ist es nicht erlaubt, den Gegner an der Ausrüstung zu
halten, oder durch Tritte, Schläge oder Würgegriffe zu traktieren. Auch das Festhalten an den Körben stellt einen Regelverstoß dar,
die durch drei Schiedsrichter überwacht werden.

In dieser faszinierenden Sportart ist es der TSG bereits drei mal gelungen den Deutschen Meistertitel zu erringen.

Trainingszeiten: Do. 19:00 bis 20:15 Uhr

 

Ansprechpartner für UWR in der TSG Porz ist unser Sportwart
Daniel Prill  sportwart@tsgporz.de

 

 

 

 

Fotos: Willi Zündorff

UWR beim VDST



Unterwasser-Rugby ist neben dem Flossenschwimmen ein weiterer Bereich des wettkampforientierten Tauchens.

Unterwasser-Rugby im VDST

UW-Rugby Regeln

UW-Rugby Wettkampfordnung

UW-Rugby Schiedsrichterordnung